• 15.08.2016

Nachhaltiges Engagement

Kooperation mit dem Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer

Nachdem wir bereits beim Jahrestreffen waren, bauen wir nun unsere Zusammenarbeit mit der Nationalparkverwaltung Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer aus und haben einen Kooperationsvertrag geschlossen. Gemeinsames Ziel ist eine stärkere Sensibilisierung von Einheimischen und Touristen für nachhaltiges Handeln und den schützenswerten Lebensraum Wattenmeer.


  • 06.07.2016

13.600 Bäume.

Aus Ackerland wird Wald.

CO2 ist einer der wichtigsten Verursacher des Klimawandels. Also muss man versuchen seine Emission zu verringern oder zumindest kompensieren. Und das ist gar nicht so kompliziert, wie man meint. Denn schon ein einziger Baum kann im Durchschnitt pro Jahr 100 kg CO2 umwandeln. Wie viel kann man dann erst mit einem ganzen Wald erreichen? Deshalb haben wir 2011 Evers‐ReForest ins Leben gerufen und mit Ellerbek in diesem Jahr eine neue Aufforstungsfläche bepflanzt.


  • 30.03.2016

Zurück zu den Wurzeln.

Aufforstung in Welmbüttel.

Vier Jahre ist es bereits her, dass wir gemeinsam mit der Abfallwirtschaft Dithmarschen (AWD) eine Akademie der Klimainitiative Plant-for-the-Planet in Meldorf ausgerichtet und mit Schulkindern in unserem Forstgebiet Welmbüttel Bäume gepflanzt haben. Grund genug für die AWD vergangene Woche zu einem gemeinsamen Ausflug nach Welmbüttel einzuladen und zu gucken, wie sich die Fläche entwickelt hat.


  • 10.02.2016

Nachhaltigkeit ganz praktisch

Eversfrank Gruppe beim Jahrestreffen der Nationalpark-Partner

Die Ausmaße der Wattenlandschaft und die besondere Kombination von Dünen, Halligen, Inseln, Sanden und Salzwiesen sind alles Gründe, warum die UNESCO das Wattenmeer zum Weltkulturerbe erklärt hat. Denn diese einzigartige Natur gilt es zu erhalten. Hierfür setzt sich neben dem Nationalpark Wattenmeer auch eine Reihe von Förderern - so auch die Eversfrank Gruppe - ein. 


  • 01.02.2016

„Ausgezeichnetes soziales Projekt“

Traumkalenderbuch gewinnt Sonderpreis

Am 21. Januar fand im Haus der Wirtschaft in Stuttgart die feierliche Preisverleihung des gregor international calendar award 2016 statt. Dabei wurden insgesamt 1026 Kalender unterschiedlichster Kategorien (Fotokalender, Verlagskalender usw.), eingereicht aus Europa, Japan und Israel, ausgezeichnet. Der gregor international calendar award zählt zu den wichtigsten Wettbewerben der Druck- und Medienbranche. Veranstalter sind das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft, der Graphische Klub Stuttgart e.V. und der Verband Druck und Medien. 


  • 05.01.2016

Wie man Umweltmanagement zeigt.

Eversfrank Gruppe erfüllt Anforderungen für Blauen Engel UZ 195.

Wir starten mit einem neuen Umweltzeichen in das Jahr 2016. Im vergangenen Dezember haben wir die Kriterien für den Blauen Engel UZ 195 erfüllt und können damit sowohl im Bogen- als auch im Rollenoffset Druckprodukte mit dem Umweltzeichen gemäß den Vergabeanforderungen produzieren und kennzeichnen. Mit dem Blauen Engel für Druckerzeugnisse (RAL-UZ 195) macht die Eversfrank Gruppe nun einen weiteren Schritt, um das „Green Printing" voranzutreiben und einen Standard anzubieten, der über die Vorgaben des EU-Ecolabel für Druckerzeugnisse hinausgeht.


  • 14.12.2015

Abspecken.

Eversfrank Energie-Scouts verordnen Kilowattdiät.

Im Oktober 2015 starteten unsere Azubis Fabian und Lea mit ihrer Ausbildung zu Energie-Scouts. Im Rahmen der IHK-Schulung erlernten die beiden Grundlagen über Energieeinsparungen, Projektorganisation, Kommunikation und den Umgang mit Messgeräten. Umgesetzt wurde das Ganze dann praktisch bei uns im Unternehmen. Aber nicht wie erwartet in der Produktion, sondern in der IT. Naheliegend, wenn man bedenkt, dass Fabian als Fachinformatiker im 2. Lehrjahr bei uns arbeitet.


  • 03.11.2015

Fortschritt beginnt im Kopf II

Eversfrank Energie-Scouts starten mit Workshops.

Wenn wir Umweltbewusstsein in unserer Arbeit vorantreiben wollen, ist Motivation von Mitarbeitern essentiell. Und dafür braucht man Kommunikation und Energie - oder aber Energie-Scouts wie unsere beiden Preetzer Azubis Lea und Fabian. Vergangene Woche startete das Projekt "Energie-Scouts" mit einer ganzen Reihe an Modulen, organisiert von der IHK Flensburg.


  • 26.10.2015

Das Traumkalenderbuch

Inklusionsprojekt gewinnt gregor calendar award.

So visionär und bedeutungsvoll wie Martin Luther Kings Utopie ist sicherlich nicht jeder Traum. Doch wir haben alle Wünsche und Sehnsüchte - auch Abseits vom Kommerz. Liegt es da nicht nahe, daraus ein Inklusionsprojekt zu entwickeln? Und ist es nicht umso schöner, dass dieses Projekt den gregor calendar Award gewonnen hat und ganz nebenbei auf der Frankfurter Buchmesse ausgezeichnet wurde?


  • 02.10.2015

Kontinuierliches Engagement

Veranstaltung „Energie und Kosten sparen im Gewerbe“.

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit - vielleicht die größte. Unternehmen müssen hierbei Verantwortung übernehmen. Leider heißt es noch oft Ökonomie vor Ökologie, obwohl dies zu kurz gedacht ist. Das eine bedingt das andere und umgekehrt. Ressourcenschonung, effizienter Umgang mit Energie sind unternehmerisch ein Muss.