• 18.10.2018

Steigerung der Effizienz im Bogenoffset.

In Meldorf wird eine neue Speedmaster XL 106 in Betrieb genommen.

Am 13. und 14. September wurde die neue Bogendruckmaschine der Firma Heidelberg in Meldorf angeliefert. Nun wird sie nach einem rund vierwöchigem Aufbau in Betrieb genommen.

Die Speedmaster XL 106 wird in Zukunft für eine noch effizientere Produktion im Bogenoffsetdruck sorgen. Durch die integrierte Push to Stop-Funktion ist es uns ab sofort möglich, vollautomatisierte Auftragswechsel umzusetzen. Während der fortlaufenden Produktion können die Folgeaufträge vorbereitet und freigegeben werden, wodurch ein zeitoptimierter und transparenter Ablauf der laufenden und anstehenden Prozesse gewährleistet wird. Zudem liefert der große Wallscreen diverse Informationen über die Maschine und die Druckprozesse. Das Farb- und Feuchtsystem der Speedmaster verkürzt die Zeit, die für das Waschen der Farbwerke aufgewendet werden muss und ermöglicht es, parallel dazu andere Rüstprozesse auszuführen. Damit wir noch schneller ein perfektes Farbbild erzielen können, werden vom Farbmesssystem regelmäßig Farbmessungen und -regelungen im gesamten Druckbild durchgeführt. So reduzieren wir zugleich die Makulatur. Auch die Farbkameras im Lackierwerk prüfen das Printprodukt auf Farbfehler und tragen zur Kostenvermeidung bei.

Hinzukommend zeichnet sich die neue Maschine durch einen hohen ökologischen Standard aus. Sie verbraucht nur 2 cl Waschmittel je Gummituchwaschen und ist durch die Stand-by-Funktion in der Lage, unseren Stromverbrauch bis zu 50% zu reduzieren. Das Zusammenspiel aller Komponenten ermöglicht eine wirtschaftlichere Produktion im Akzidenzdruck.

„Dank der neuen Speedmaster können wir unsere Leistungsfähigkeit noch weiter steigern“, so Thorsten Rohde, Leiter des Bogendrucks bei Eversfrank Meldorf. „Gleichzeitig bieten wir unseren Kunden künftig damit noch mehr Produktionssicherheit und blicken gespannt neuen Aufträgen entgegen, die wir mit der hochmodernen Technik ausführen dürfen.“

Die Speedmaster bringt es auf eine Produktionsgeschwindigkeit von 18.000 Bögen pro Stunde. In Meldorf ist sie mit neun Druckwerken und einem Lackwerk ausgestattet.

Nachdem die Maschine Mitte September angeliefert wurde, folgten diverse Arbeiten zur Installation.
Nach einem rund vierwöchigem Aufbau konnte die neue Speedmaster diese Woche in Betrieb genommen werden.