• 03.11.2015

Fortschritt beginnt im Kopf II

Eversfrank Energie-Scouts starten mit Workshops.

Wenn wir Umweltbewusstsein in unserer Arbeit vorantreiben wollen, ist Motivation von Mitarbeitern essentiell. Und dafür braucht man Kommunikation und Energie - oder aber Energie-Scouts wie unsere beiden Preetzer Azubis Lea und Fabian. Vergangene Woche startete das Projekt "Energie-Scouts" mit einer ganzen Reihe an Modulen, organisiert von der IHK Flensburg.

Zu Beginn der Energie-Scouts Woche galt es zunächst im Modul "Einführung in die Energieeffizienz" die Grundlagen für eine Tätigkeit als Energie-Scout zu legen. Dazu wurde unseren beiden Azubis ein grundlegendes Verständnis zum Thema Energie von der Erzeugung bis zum Verbrauch sowie Kenntnisse der Energieeffizienz und zu Querschnittstechnologien vermittelt. Es wurden die Maßeinheiten für Licht oder aber elektrischen Strom erklärt und zudem u.a. die Thematikken Druckluftanlage, Beleuchtung und Wassererhitzung als Beispiele aufgegriffen.

Wichtig ist jedoch, dass die Energie-Scouts nicht nur über fachliche Kenntnisse, sondern auch über kommunikative Fähigkeiten verfügen. Sie sollen in der Lage sein, im Unternehmen zu kommunizieren und die Kollegen und Vorgesetzten dazu zu motivieren, Energie einzusparen. Im zweiten Workshop "Kommunikation" haben Fabian und Lea daher die Prinzipien guter Gesprächsführung gelernt. Ergänzend hierzu gab es zudem ein Seminar zum Projektmanagement, in welchem ein selbstständiger Projektmanager Informationen aus erster Hand lieferte und den beiden Azubis wertvolle Tipps für die Organisation des Energie-Scout Projektes gegeben hat.

Das letzte Modul, bevor Fabian und Lea nun mit ihrem Projekt auch praktisch starten können, war der "Praxistag Messkoffer" bei den Stadtwerken Flensburg. Dort wurde dann der Umgang mit Messgeräten wie einer Wärmebildkamera, einem Arbeitsplatzanalysegerät oder einem Druckluftleckage-Messgerät geübt.

Ab dieser Woche ist nun ein vierwöchiger Zeitraum eingeplant, in dem Fabian und Lea in Abstimmung mit unserem Produktionsleiter und Geschäftsleitungsmitglied Herrn Roth in Preetz ihr eigenes Energieeffizienzprojekt konzipieren und durchführen. Am 01. Dezember präsentieren sie ihr Projekt dann vor der IHK und den anderen Energie-Scouts.

Wir wünschen den beiden viel Spaß in den kommenden Wochen und natürlich viel Erfolg beim Identifizieren von Energiesparpotentialen.