• 12.12.2017

Wir suchen wieder Pioniergeist.

Ideenfutter geht in die dritte Runde.

Nach der erfolgreichen Ausrichtung des zweiten Wettbewerbs 2016/17 geht „Ideenfutter“ in diesem Winter in die bereits dritte Runde. Erneut bieten wir Bewerbern aus dem gesamten Bundesgebiet die Möglichkeit, einen Förderbetrag von insgesamt 20.000 Euro in vier Kategorien zu erhalten. Vom 15. Dezember 2017 bis zum 28. Februar 2018 können sich Initiativen und Vereine, die sich in den Bereichen Soziales, Umwelt, Kultur und Sport engagieren, mit ihren Projekten online bewerben.

Die Gewinner der vier Kategorien werden durch unsere unabhängige Fachjury ausgezeichnet. Dieses Jahr dabei sind Torge „Freshtorge“ Oelrich, Comedian, Schauspieler und YouTube-Star, Wolfgang Schwenke, ehemaliger Handballstar und heutiger Geschäftsführer von Holstein-Kiel, Dorothee Martens-Hunfeld, Vorstand der Stiftung Mensch, sowie Axel Jahn, Geschäftsführer der Loki Schmidt Stiftung.

„Gesellschaftliches Engagement und Pioniergeist können Großes bewirken“, erklärt Kay Julius Evers, Geschäftsführer der Eversfrank Gruppe. „Doch manchmal fehlt es dann an der einen oder anderen Stelle schlicht und einfach an der finanziellen Unterstützung für die weitere erfolgreiche Umsetzung. Da kommt der Ideenfutter-Wettbewerb ins Spiel.“

Im April dieses Jahres verließen acht glückliche Siegerteams mit einem strahlenden Lächeln die Preisverleihung. Dadurch seien letztendlich nicht nur die Sieger, sondern auch das ganze Unternehmen beschenkt worden, fügt Evers hinzu. Deshalb stand sofort fest, dass es auch eine dritte Runde des Wettbewerbs geben wird. Zu den Gewinnern des letzten Jahres gehört unter anderem das Projekt „Resteküche“ aus Frankfurt am Main, das den weltweit ersten Foodtruck auf die Straßen schickt, der mit geretteten Bio-Lebensmitteln kocht, sowie das Projekt „Ein Recht auf Wind im Haar“ aus der Nähe von Stuttgart, das mobilitätseingeschränkte Senioren zu Ausflügen auf einer Elektro-Rikscha einlädt.

Diese kreative Vielfalt macht „Ideenfutter“ umso mehr zu einer Herzensangelegenheit für uns. Denn Nachhaltigkeit bedeutet nicht nur, umweltschonend zu produzieren, sondern auch, die Gesellschaft und ein lebenswertes Miteinander zu fördern und zu unterstützen.

Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.ideenfutter.de.

Das Projekt „Resteküche“ belegte beim letzten Ideenfutter-Wettbewerb den ersten Platz. Kay Julius Evers überreichte Ihr am Abend der Preisverleihung die Urkunde.
Auf der Preisverleihung sorgte Nachwuchskünstler Norman Keil zusammen mit Volker Rechin für musikalische Untermalung.