• 06.07.2016

Eversfrank Gruppe besucht Ideenfutter-Preisträger.

Tag der offenen Tür beim Imkerverein Reinickendorf-Mitte e.V.

Im Dezember 2015 riefen wir gemeinsam mit unserer Tochter der comosoft GmbH unter dem Motto „Ideenfutter" erstmalig zu einem sozialen Wettbewerb auf und insgesamt acht Projekte aus über 140 Einreichungen sind von der unabhängigen Fachjury als Sieger ausgewählt worden. So auch der Imkerverein Reinickendorf-Mitte e.V. im Bereich Umwelt, welchen Torsten Dreke (Geschäftsführer Eversfrank Berlin) als Projektpate zukünftig begleiten wird.

Der gemeinnützige Imkerverein Reinickendorf-Mitte e.V. eint Imker aus nordwestlichen Bezirken Berlins. Er nutzt als Gast Räume der Alten Fasanerie und hat dort das einzige Imkereimuseum Berlins aufgebaut. Direkt vor den Museumsräumen liegt ein ungenutztes Stück Land, welches nun mithilfe des Ideenfutter-Preisgelds zu einem bienenfreundlichen Garten umgestaltet werden soll. Es werden ein Bienenschauvolk angesiedelt und ausgewählte Bäume, Sträucher und Blumen angepflanzt, die Immen reiche Nahrung bieten. Denn Honigbienen tragen wesentlich zu unserer Ernährung bei, indem sie Pflanzen und Blumen bestäuben - ein wichtiger Faktor in einer intakten Umwelt. Ohne sorgfältigen Umweltschutz sind Bienenvölker gefährdet. Werden die fleißigen Insekten z.B. durch Pflanzenschutzgifte dezimiert, so geht die Produktion unserer pflanzlichen Nahrung zurück.

Alles gute Gründe, warum die Jury sich für den Imkerverein Reinickendorf-Mitte als Siegerprojekt in der Kategorie Umwelt entschieden hat. Gerne möchten wir unsere Sieger aber auch über den Wettbewerb hinaus begleiten und haben daher jedem Projekt einen Paten an die Seite gestellt. Am Sonntag hatte Torsten Dreke nun die Möglichkeit, beim Tag der offenen Tür einen tollen Einblick in die Arbeit des Imkervereins zu bekommen. Gemeinsam mit seiner Familie hat er das Museum besucht und von Herrn Gummi und Frau Winkler einiges über die Bienenvölker erklärt bekommen.

Wir freuen uns bereits darauf, wenn der bienenfreundliche Schaugarten fertig angelegt ist und wir auch diesen besuchen können.