• 23.03.2017

Die Entscheidung ist gefallen.

Die Jury-Sitzung des Ideenfutter-Wettbewerbs 2016.

Wie auch im letzten Jahr haben wir wieder tolle Bewerbungen von Menschen bekommen, die sich alle leidenschaftlich für kreative Projekte engagieren. Am vergangenen Montag war es soweit und die Jury musste aus 84 Bewerbungen die besten heraussuchen. Dieses Jahr haben sich ausgesprochen viele junge Leute bei uns beworben, was uns als Ausbildungsunternehmen natürlich sehr freute. Zu sehen, wie sie unsere Welt ein wenig besser machen wollen, ist beeindruckend.

Zudem war aufgrund der politischen Lage auch das Thema Flüchtlingshilfe sehr präsent. Integration spielte eine wichtige Rolle. Und auch, dass wir nicht nur deutschlandweite, sondern auch internationale Projekte angezogen haben, freute uns sehr.

Also drückten wir unseren Projekten ordentlich die Daumen, denn eine Auszeichnung haben sie alle verdient. Das merkte auch unsere Jury, bestehend aus Dorothee Martens-Hunfeld, Vorstand der Stiftung Mensch, Axel Jahn, Geschäftsführer der Loki Schmidt Stiftung, Holger Hübner, Wacken Open Air-Mitgründer, und Marcus Baur, zweifacher Olympiateilnehmer und mehrfacher Deutscher Meister im Segeln.

Die Entscheidung fiel alles andere als leicht. Einen ganzen Nachmittag lang diskutierten sie eifrig über die eingereichten Bewerbungen. Letzten Endes haben es 20 Projekte auf die Shortlist geschafft. Von diesen 20 Projekten wurden 9 als Siegerprojekte erkoren. Die Gewinner dürfen sich in den nächsten Tagen über Post freuen.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, die uns in den letzten Monaten mit ihren einfallsreichen und emotionalen Ideen die Welt bunter gemacht haben.