• 26.06.2015

15. ppi-Tage in Lübeck

Branchentreff der Verlage

Welchen Einfluss hat Big Data auf den Journalismus und auf Verlage? Lohnen sich Investitionen in digitale Start-ups? Und mit welchen Systemen kann die Branche die Herausforderungen der Digitalisierung bewältigen? Dies waren nur einige der Fragen, die bei den ppi-Tagen, einer Veranstaltung unserer Tochterfirma ppi Media, beantwortet wurden.

Vom 22. bis 23. Juni trafen sich gut 150 Akteure der nationalen und internationalen Verlagsbranche, um gemeinsam mit den Referenten über die neuesten Trends, Entwicklungen und Perspektiven zu diskutieren. Themen wie Big Data, Echtzeit-Analyse, Digitalstrategien und Systeme, die all die hiermit einhergehenden Anforderungen unterstützen, standen im Fokus des zweitägigen Branchenevents von ppi Media. Wer entscheidet beispielsweise darüber, ob ein Thema relevant genug ist, um darüber zu berichten? Der erfahrene Journalist und sein Instinkt, oder etwa die ausgewerteten Analysedaten aller Inhalte, die ihm zeigen, welcher Online-Artikel wie oft und von welcher Zielgruppe angeklickt wurde? Diese Frage zu erörtern, ist für jedes Medienhaus relevant. Denn Big Data verändert die redaktionelle Arbeit und hat die Macht, traditionelle Werte auf den Kopf zu stellen, darin waren sich die Sprecher Prof. Dr. Michael Steinbrecher (TU Dortmund), Ole Olsen (Geschäftsführer von Digital Collections) und Manuel Scheyda (Innovations- und Produktmanager, ppi Media) einig.

Intelligente Lösungen waren es, die im Vortrag von Jan Kasten im Vordergrund standen. Der Geschäftsführer von ppi Media gab einen Überblick über die neuesten Produkte und Innovationen, die das Software-Unternehmen im vergangenen Jahr entwickelt hat. Paal Nedregotten, Chief Innovation Manager vom norwegischen Medienhaus Amedia, erläuterte in seinem Vortrag, wie seine Leserinnen und Leser im Bereich Online zu einem treuen Publikum heranwachsen können. Insgesamt zwölf Redner gaben in ihren Vorträgen einen umfassenden Einblick in aktuelle Herausforderungen, kontrovers diskutierte Themen und entsprechende Strategien. Die Teilnehmer/innen reisten dazu aus der ganzen Welt an. So begrüßte ppi Media Gäste und Referenten aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Dänemark, Norwegen, der Schweiz, Österreich, Indien, Kenia, den USA und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Ausführliche Informationen zu der Veranstaltung und Bilder finden Sie auf der Seite der ppi Media.