• 11.08.2017

Aus zwei Tonnen altem Plunder Kunst machen.

Kunst, Krempel & Co. 2017.

Noch vor zwei Monaten teilten wir den Veranstaltern von Kunst, Krempel und Co. mit, dass sie es mit ihrer Bewerbung bis auf die Shortlist des diesjährigen Ideenfutter-Wettbewerbs geschafft haben. Nun war es Ende letzten Monats soweit: Das Event konnte bereits zum zwölften Mal verwirklicht werden und bereicherte somit erneut das hiesige Meldorfer Kulturleben. Wir haben die Veranstaltung auf dem Meldorfer Rathausplatz besucht und waren begeistert vom Ideenreichtum der Teilnehmer.

In der ersten Sommerferienwoche wurde der Meldorfer Rathausplatz wieder zu einem wunderbar bunten Spektakel, in dem Kinder unter Anleitung von Kunstpädagoginnen sich künstlerisch austobten. Der Clou: Für die Kunst wurde Krempel verwendet, der mit Sicherheit schon längst in der Tonne gelandet wäre – sprich, Materialien wie Holz, Metall, Stoffe oder sogar alte Bestecke. So erzeugte die Aktion neben einer Menge Spaß und Kreativität auch ein umweltgerechtes Nachdenken über unsere Wegwerfkultur. Denn viel zu schnell werfen wir Dinge weg. Was man mit den Dingen noch machen kann, das sehen Sie auf den Fotos – vom kleinen Gefährt bis zum Roboter, der Selfies macht.

Wir als Umweltunternehmen freuen uns sehr, dass der Verein Agenda 21 für Meldorf diese außergewöhnliche Veranstaltung wieder so erfolgreich umsetzen konnte und wünschen weiterhin viel Erfolg!

Weitere Fotos der Veranstaltung finden Sie hier.